So stellen Sie Ihren neuen Bewegungsmelder richtig ein

Intertechno BewegungsmelderHaben Sie sich im Online Shop einen Bewegungsmelder zugelegt, ist lediglich der erste Schritt getan. Nachdem Sie das Modell bestellt haben, geht es darum, den Bewegungsmelder richtig einzustellen und anzuschließen. Beim Einstellen wird davon gesprochen, wenn der Bewegungsmelder positioniert und ausgerichtet wird. Das Anschließen beinhaltet die Installation eines Bewegungsmelders.

Die richtige Position finden

So stellen Sie Ihren neuen Bewegungsmelder richtig einGenerell gilt es bei einem Bewegungsmelder die Position zu finden, an welcher die meisten Personen hindurch laufen. Allerdings ist das nicht immer empfehlenswert, denn oft wollen Bewegungsmelder keine Bewegungen von bekannten Personen melden, sondern Einbrechern auf die Schliche kommen.

Wenn Sie einen Bewegungsmelder für die normale Leuchte in der Einfahrt nutzen möchten, sollten Sie den Bewegungsmelder zunächst direkt an der Haustür befestigen. Entweder greifen Sie zu einem Modell mit Wandbefestigung oder zu einem Modell, bei der die Deckenmontage ratsam ist. Beide Modelle lassen sich günstig im Online Shop bestellen. Am schnellsten lässt sich das Modell für den Aufputz installieren.

Richten Sie Ihren Bewegungsmelder nun so aus, dass Personen im gewünschten Radius erkannt werden. Dafür können Sie mehrere Versuche starten und immer wieder in den Radius gelangen. Sollten bestimmte Bereiche nicht erfasst werden, können viele Modelle den Radius im Vorfeld einschränken. Haben Sie kein solches Modell erworben, lässt sich der Radius oft auch mit einem Klebestreifen abdecken.

Richten Sie den Bewegungsmelder aber nicht nur nach links und rechts aus, sondern denken Sie auch an die Höhe des Bereiches. Oft wird der Sensor so eingestellt, dass er knapp einen halben Meter über der Erde reagiert. Welchen Grund hat das? Ganz einfach – der Bewegungsmelder soll nur die Bewegungen von Menschen oder Autos erfassen. Katzen, Hunde oder andere Tiere soll das Gerät nicht erfassen? Dann wählen Sie die höhere Erfassungshöhe. Auch hier gilt wieder: Ausprobieren, bis die gewünschte Höhe erreicht ist.

Wenn Sie den Bewegungsmelder gegen Einbrecher einsetzen möchten, sollten Sie den Melder nicht nur im Eingangsbereich positionieren. Verteilen Sie gleich mehrere Bewegungsmelder am ganzen Haus. Wählen Sie speziell die Orte, an denen Einbrecher theoretisch immer vorbei müssen. Die Empfindlichkeit kann auf die sensibelste Stufe gestellt werden, sodass Sie in jedem Fall informiert werden, wenn sich eine fremde Person auf dem eigenen Grundstück befindet.

Das Licht einstellen

Kriterium Hinweise
Dimmen des Lichtes Im nächsten Schritt kommt es darauf an, wie hell Ihre angeschlossene Leuchte strahlen soll. So gibt es ältere Bewegungsmelder, die selbst am Tag leuchten und das Licht an hellen Umgebungen nicht dimmen. Ein Bewegungsmelder muss grundsätzlich zwischen Tag und Nacht unterscheiden können. Hierfür bieten Hersteller Prüfsiegel an, an denen Sie ablesen können, ob der Bewegungsmelder einen entsprechenden Sensor besitzt.
Intensität des Lichtes Der Sensor sollte dann aber nicht nur Regeln, dass das Licht ein- und ausschaltet, sondern auch in welcher Stärke das Licht erstrahlt. Ist die Umgebung heller, reicht oft ein schwaches Licht. Bei Nacht – gerade wenn Sie die Umgebung beobachten wollen – empfiehlt sich ein hellerer Lichtstrahl. Oft lassen sich solche Intensitäten aber direkt an der Leuchte oder am Bewegungsmelder einstellen. Achten Sie hier auf Erfahrungen anderer Käufer und auf die Angaben innerhalb der Bedienungsanleitung.

Die Dauer der Bestrahlung

Die Lichtstärke wurde definiert – im nächsten Schritt kommt es auf die Dauer der Beleuchtung ein. Eine Regel für die Dauer der Beleuchtung gibt es nicht – die Hersteller bieten Ihnen aber meist unterschiedliche Programme an, die meist verschiedene Laufzeiten besitzen.

Tipp! Generell sollte das Licht in der Einfahrt oder an der Haustür immer so lange leuchten, bis Sie ins Haus gelangen. Das kann mal länger und mal kürzer andauern, weswegen Sie hier immer den schlechtesten Fall und somit die längste Einstellung wählen.

Wie lassen sich diese Werte einstellen? Entweder Sie greifen zu einem Modell, welches diese Funktionen bereits in einem übersichtlichen Menü anbietet oder Sie kaufen einen Bewegungsmelder mit Stellschraube. Diese kann mittels Schraubenzieher angezogen werden, um somit die Dauer und Intensität des Lichtes zu regeln. In der Bedienungsanleitung des jeweiligen Bewegungsmelders sehen Sie, in welche Richtungen Sie drehen müssen, damit alle Einstellungen passen.

Reichweiten bestimmen

Generell ist es so, dass Bewegungsmelder immer mit festen Reichweiten ausgeliefert werden. Gerade günstige Bewegungsmelder besitzen lediglich eine definierte Reichweite, die sich nachträglich nicht mehr ändern lässt. Wer allerdings flexibel sein möchte, kann hochwertige Bewegungsmelder im Online Shop bestellen, die dann Reichweiten und Winkel flexibel gestalten.

So können Sie jederzeit einstellen, in welchem Radius der Bewegungsmelder auslösen soll. Laut Erfahrungen ist es sogar möglich, dass Bewegungsmelder am Tag kleinere Reichweiten aufweisen, als in der Nacht. Sie können bei einigen Geräten einen Einbruchsschutz aktivieren, sodass in der Nacht empfindlicher und weiter reagiert und ausgelöst wird.

Vor- und Nachteile der richtigen Einstellung eines Bewegungsmelders

  • Sie werden nicht geblendet
  • geringerer Stromverbrauch
  • reagiert nicht auf Tiere
  • erfordert Fingerspitzengefühl

Bewegungsmelder online bestellen und auf Erfahrungen anderer Kunden vertrauen

Bewegungsmelder können vielseitig ausfallen und sind demnach nicht immer einfach einzustellen. Nachdem die Installation vorgenommen wurde, helfen häufig aber Erfahrungsberichte andere Kunden, um die gewünschten Bereiche optimal abdecken zu können. Je nach Hersteller funktioniert das Einstellen anders. Entweder lesen Sie die Bedienungsanleitung oder schauen sich die Bewertungen anderer Kunden an, die ähnliche Probleme wie Sie besitzen – die Wahl liegt bei Ihnen!

2 Kommentare und Erfahrungen

  1. Dorothea Kübler am 15. Dezember 2016

    Wir haben vor kurzem über unserem PKW im Carport einen Bewegungsmelder anbringen lassen. Nun haben unsere Nachbarn, die neben uns parken, etwas dagegen, wenn es plötzlich hell wird. Sie verdrehen den Melder regelmäßig. Wie können wir hier Abhilfe schaffen?

    Antworten
    • D. Atenschutz am 21. Februar 2017

      Man könnte mit den Nachbarn sprechen.

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen